Elisas Tagebuch aus Shenyang

KLEE in Shenyang

Voller Freude darf ich hier den persönlichen Bericht von Elisa Tsai aus Shenyang China bekannt machen. Sie war knapp eine Woche die Betreuerin der Kleecrew in Shenyang.
Aber das erzählt sie alles selber in ihrem Tagebuch.

Bedanken möchte ich mich auch noch mal für die tollen Bilder, die sind auch von Elisa.

11.06~16.06 ist eine der schoensten Wochen meines Lebens,weil ich die Betreuerin von KLEE war.

Ich kann noch erinnern, wie ich gespannt war,als ich sie im Flughafen sah. Ich nahm ein Bild mit KLEE an dem Ausgang und winkte, dann kam Suzie mit einer Kamera, machte einige Fotos von mir und dem anderen Betreuer. Als ich und Suzie hinter Pele den Koffer zusammen schleppte,sagte sie “schnell !schnell !kurze Beine!”Suess!ein grosses Kind!Ich hatte keinen Stress mehr.Sie sind alle freundlich und easygoing .Auf der Fahrt zum Hotel tauschte ich mit Pese,Musik Manager von KLEE,die Nummer und erzahlte etwas ueber Shenyang.Dann check in ,eine Stunde spaeter trafen wir uns und lauften herum in der Einkaufsstrasse in der Naehe von dem Hotel.Danach gingen wir zum Abendessen in einem beruehmten traditionellen Restaurant.Leider ging Daniel nicht wegen der Kopfschmerzen Ich habe ein privates Rezept mitgebracht,aber 8 Personen ,8Geschmack,die Bestellung war fuer mich sehr schwer.Sie liessen mich empfehlen, wie nett!Aber ich weiss nicht ,dass Pele Vegetarier ist,der arme Pele hat nur ein bischen gegessen.Gluecklicherweise gefaellt das Essen den anderen.Nach dem Abendessen lauften wir zum Hotel.Ich habe gefunden,dass sie gutes Gedaechtnis haben.Sie kannten den Weg besser als ich !Als wir wieder im Hotel waren, sagten Suzie und Pese,sie waren sehr zufrieden mit mir und waren sehr dankbar.Sie haben mir die CD und T-shirt geschenkt.Damit endete mein erster Tag mit KLEE.Ich habe das meinen Freundinnen erzaehlt , sie waren sehr neidisch auf mich und sagten “ich moechte auch mit KLEE zusammen”(sie sind Betreuerin von anderer Band).

Am 12.06 gingen wir zum Einkaufen in der Fashionstrasse.Ich lehrte sie “zu teuer” auf Chinesisch ,sie waren sehr klug und sprechten sehr gut.Wir gliederten uns in 3 Gruppen, ich mit Suzie und Chris, Pese mit Oliver,Tom mit Sten und Pele .Suzie hat viel gefilmt,Pele kaufte ein Paar Schuhe,Oliver bekam eine neue Muetze.ich und Suzie haben auch in einem Spielzeugladen gehandelt von 220 auf 150,als die Kaeuferin “ja,ok” sagte,sind wir so schnell wie moeglich geflohen,weil wir gar nicht den haesslichen ET bezahlen moechten.o(n_n)o…Um 18:00 gingen wir zu der Oeffnungszeromonie der Bewegung.Wir haben backstage besucht und uns mit der Umgebung vertraut gemacht.Die Begruessung war sehr langweilig,nur Rede,Beamte und Blumen.Als es regnete, gingen wir zum Biergarten und tranken in angenehmem Regen.Danach haben wir die Konzerte von Torpedo Boyz und Doro angeschaut.Dann zurueck zum Hotel und “Gute Nacht!”

Am 13.06 kam first soundcheck.Um 11:15 nahmen wir Shuttlebus zum Soudcheck. in der grossen Buehne.Alles war in Ordnung.Abends um 20:45 begann das Konzert.Die Zuschauer waren total begeistert.Als Suzie Handsterne sagte, schwenkten die Zuschauer ihre Haende mit ihr.Suzie hat auch einige Saetze auf Chinesisch gesprochen.z.B.”wir lieben euch” ”hallo” ”wir werden wie Gold sein” “danke fuer eure Leidenschaft”.Als Suzie das chinesische Lied ‘Jasminblumen’ sang, kam der Glanzpunkt des Abends.Ein tolles Konzert!!!Ich habe viele Fotos gemacht.Zurueck zum Hotel , es gab auch ein kleines Konzert in der Bar des Hotels.Da habe ich einen grossen Fan kennengelernt,er hat ueber 200 Konzerte von KLEE angeschaut.wow!Das Konzert endete gegen 2:00,danach eine Party.Weil es zu spaet war, lud Pese mich und Katharina(Betreuerin von Torpedo Boyz) zum Hotel ein.Dafuer war ich sehr dankbar.

Am 14.06 mussten Suzie,Pese,Tom und Sten zur Musikkonferenz gehen,die anderen hatten einen Freitag.so wir entschieden uns ,die verbotene Stadt in Shenyang zu besichtigen.Aber Pele hat sich ausgeschlafen bis 14:30,deshalb hatte er keine Chance, die schoene Landschaft in der Altstadt zu geniessen.Das wetter war sehr schoen und angenehm.wir haben viele Superfotos aufgenommen und traditionelle chinesische Maultasche gegessen.Suzie hat auch eine schoene Zeit mit chinesischen Kinder mitgebracht.Abends gingen wir zum Konzert von Haindling.Leider kann ich sie gar nicht verstehen, aber die Melodie gefaellt mir sehr.Zurueck zum Hotel ,Ende des Tages.

Am 15.06 war des zweite Konzert.Um 11:45 noch mal soundcheck. Es gibt ein kleines Problem mit Sten’ keyboard ,aber alles war in Ordnung am Ende.Abends um 19:35 fing das Konzert an.Die Zuschauer waren mehr als beim ersten Konzert.It’s a big hit! Zu meiner groessten Ueberraschung sagte Suzie in der grossen Buehne ,dass das Lied “Jasminblumen” fuer mich war.Ich bin so froh ,dass ich weinte .Nach dem Konzert gab es eine kleine Geburtstagsparty von Udo Hoffman, Musikdesigner.Es herrschte tolle Atmosphaere.Auf der Party tanzte ich zum erstem Mal mit Pele.Um 00:30 zurueck zum Hotel , dart wartete noch eine Party in der Bar.Leider konnte ich nicht dabei sein ,weil meine Tante und Onkel mich im Hotel abholten.

Am 16.06 war der Abschiedtag.Sie mussten nach Peking,Hauptstadt Chinas, fliegen, dort haben sie noch Konzerte.Ich moechte wirklich mit ihr nach Peking, aber ich habe noch Arbeit und muss bald zurueck zur Uni fahren.Das Wetter war schlimm in Peking , deshalb mussten wir einige Stunden warten.Suzie hat gesagt,dass das Schicksal war und wir mehrere Zeit miteinander hatten.Um etwa 15:00 kam der Abschied. Der Abschied fiel mir sehr sehr schwer, nochmal weine.Suzie’Kleid wurde nass wegen meiner Traenen. Umarmten uns. Das Flugzeug startet 8 Stunden spaeter als geplant.Ich war sehr froh ,dass sie an mich schrieben ,als sie in Peking angekonnen sind.

Die Zeit ist kurz,aber alles ist herzlich. Ich bekomme 8 Superfreunde.Suzie ist sehr freundlich und schoen.Pele lacht und trinkt gern.,ist ein grosses Kind Pese arbeitet fleissig und hat viel gefilmt.Sten ist supernett und mag fotografieren.Tom bleibt immer cool ,wenn er mit anderem Foto macht, aber lacht gern in der Buehne.Ich glaube, die Musik macht ihm viel Spass.Daniel sitzt immer weit von mir in der Buehne ,deshalb habe ich wenige Fotos von ihm geschossen. Chris ist sehr optimistisch,und mag Grimassen schneiden ,und danke fuer deine Jacke an dem Regentag.Oliver ist sehr beliebt in Shenyang viele Maedchen machen Fotos mit ihm, viele Maenner sind neidisch auf ihn wegen seiner Hoehe 192cm .

KLEE,Danke fuer alles! Ich vermisse euch! Sehen wir uns in 365 Tage in Deutschland wieder! Ich liebe euch!