Luzern Schüür

Zürich – Schüür 25.02.2007

Ein Blick über die Brücke kurz vor dem Schüür in Luzern:

„Fahren sie nach Luzern?“
Endlich geht es los, der Captain und ich sind auf Tour – YEAH!
Sonntag, 14 Uhr, Ostbahnhof München: Abfahrt nach Luzern. Durch Wind und Wetter führte uns der erste Tag gleich in die Schweiz und wie wir den Bergen näher kamen lag auch der Zauber eines anstehenden KLEE Konzertes über der Autobahn. Nachdem man uns an der Grenze kontrollierte durften wir passieren und es dauerte nicht mehr lange bis wir unser Zimmer in Luzern bezogen. Jetzt schnell duschen, Fotoapparate laden und los. Im Schüür angekommen schnell noch ein Salamibaguette und zwei Bier. Wir waren soweit.
„Seminar Rockkonzert“
Vorband Testsieger gaben gleich ihr Debut in der Schweiz und kamen ganz gut beim Publikum an. Vor allem waren sie aber sehr lustig, was die Ansagen angeht. Musikalisch sehr elektronisch aber nett. Während ihres kurzen Sets wollten sie uns dann noch ein paar gute Ratschläge in Sachen Rockkonzerte geben, damit KLEE auch angemessen begrüßt und beklatscht werden. „Gehts euch gut?“ fehlte da natürlich auch nicht. Nach kurzer Umbaubause kam Suzie dann mit ihren Jungs auf die Bühne, wunderschön wie immer. Insgesamt war es nicht sehr voll, aber das tat der Stimmung keinen Abbruch. Im Gegenteil entwickelte sich das Konzert zu einem ausgelassenen Abend mit viel guter Laune und netten Schweizer Menschen die ausgelassen tanzten.
Das passendste und symphatischste an diesem Abend war aber sicherlich wie Suzie „Dieser Fehler“ zuerst zur falschen Zeit ankündigte und dann schliesslich den Text vergessen hatte. Also alles gestoppt und nochmal gemacht. Aber auch der zweite Versuch sollte „uns“ nicht weiterbringen. Schliesslich mußte Ralf aushelfen und mit Ach und Krach gings weiter. Sehr, sehr schön.
Neu und die vielleicht erste richtige Bühnenperfomance gabs dann zu Gold als Suzie und Tom mit dem Rücken zum Publikum standen und sich mit dem ersten Schlagzeugbeat umdrehten und zum Bühnenrand flitzten.
Als ungeplante Zugabe gabs vor „Der größte Moment“ das einzigartige und wunderschöne „Wunschfrei“ – spätestens jetzt verliessen die Füsse den Boden, der Saal, Luzern und alle schwebten eingefangen in den Klängen der letzten beiden Lieder. Insgesamt verliessen die Luzerner das Schüür mit einem Lächeln im Gesicht und wir machten uns nach kurzem Umtrunk, hicks, mit der Band auch wieder zurück zu unserem Hotel.
„Den Turm hab ich aber auch noch nie gesehen.“
Der Plan war, dass wir uns an den Geschäften orientieren, weil die Strassennamen in der Schweiz scheinbar so schwer zu lesen sind, oder lag es doch am Vodka? Leider ging der Plan nach hinten los und so irrten wir noch gut 40 Minuten, 30 min. länger als beim Hinweg, durch die dunklen Strassen und Gassen der Schweiz mit einem Summen in den Ohren und aus unseren Mündern – „Mit deinen Augen“. Aber da war er dann doch, der Tattooladen gegenüber unserer Übernachtungsmöglichkeit und so begaben wir uns mit einem Lächeln im Gesicht in unsere Kojen und träumten davon.
Euer KLEE Tourtagebuch

Der größte Moment
http://mediaservices.myspace.com/services/media/embed.aspx/m=6574402,t=1,mt=video,searchID=,primarycolor=,secondarycolor=


















Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s