16.05.08 – Melt! Klub, Hamburg

KLEE Melt! Klub 16.5.08 Hamburg

Der zweite Melt! Klub Auftritt fand in Hamburg statt.



Ein großes DANKE geht an Jaennette, die in München wohnend extra nach Hamburg gefahren ist, um für uns zu berichten, auch die Fotos sind diesmal von ihr.


Hallo,
ich habe heute die Ehre vom gestrigen Klee-Auftritt in Hamburg zu berichten. Das Konzert fand im Rahmen des Melt-Klubs im Übel & Gefährlich statt. Die Location war schon mal beeindruckend. Ein riesiger Bunker. Der Club war irgendwie oben, man musste in von einem Liftboy bedienten Fahrstuhl nach oben fahren.
Als erstes spielte Dillon, ein stylisch wirkendes Mädel mit kümmerlichen Klavierersatz, zeitweise nem Schlagzeuger und  nem Mac Book sowie nem Mac Book Pro. War weniger mein Ding. Irgendwie Dresden Dolls für Arme – nur eben ohne Dresden und ohne Dolls.
Anschliessend gaben Ladyhawk ihr bestes. Wenn ich richtig verstanden hab, aus Neuseeland stammend. Die Musik war recht ansprechend. War leider die ganze Zeit viel zu hibbelig, als dass ich mich eingehender auf die Band konzentrieren konnte.)
Denn danach kamen auch schon (oder sollte ich sagen endlich, denn wir hinkten bis dato sicher schon ne gute halbe Stunde dem Zeitplan hinterher) KLEE.
Hach, war das ne unglaubliche Freude für uns. Jan und ich hatten Klee ein gutes Jahr nicht mehr live sehen können. Versteht sich von selbst, dass mir es kaum erwarten konnten.
Begonnen habens mit „Für alle die“, ein Lied wie geschaffen für den Anfang.
Danach folgten 2 Fragen, Tausendfach, Mein Geheimnis und Solang du lebst. Anschließend wurde es dunkel. Denn Suzie holte ihre großen Taschenlampen raus. Na klar, wir wissen wofür: Lichtstrahl. Dieses Lied hab ich bei meinem allerersten Klee-Konzert vor 5 Jahren im Münchner Atomic Café bereits live lieben gelernt.
Als nächstes folgte eines der drei diesen Abend gespielten Lieder vom im Juli erscheinenden 4. Album.
Zwei Herzen.
Hab ja schon mal einen Mitschnitt gehört/gesehen. Aber so konnte ich mir nun auch selbst ein Bild machen. Ging gut ins Ohr. Wohl nicht ohne Grund von den Klees zur ersten Singleauskopplung gewählt.
Nach Liebe mich Leben und Dieser Fehler kam schon das zweite neue Lied: Zwischen Glauben und Vertrauen. Zum ersten mal gehört. Daher kann ich dazu glaub ich noch nix weiter sagen, als dass es nicht schlecht war.
Anschliessend folgte Standard Kompakt. Ich liebe dieses Lied. Leider habens die Klees seit Jahren nimmer im Set gehabt. Mit Standard Kompakt verbinde ich einen mir schwer im Gedächtnis hängen gebliebenen Live-Performances: Beim Prima-Leben-Und-Stereo in Freising im Jahre 2002 haben in gut zwei bis 3 Meter Breite vor der Bühne ca. 2-3 Dutzend Festivalbesucher ausgiebig getanzt. Ich war mittendrin und fand es großartigst.
Damals klang es aber auch ganz anders als heuer. Irgendwie elektronischer. Nun ja, es waren damals auch nur halb so viel Musiker auf der Bühne. Von daher …
Anschließend spieltens Die Königin, das dritte neue Lied.
Nach ner üblichen Leerung ner Flasche Bier auf Ex durch Suzie erklangen die ersten Takte von Nicht immer aber jetzt.
Das letzte Lied des Abends war das allseits beliebte Gold. Die wiederkehrende Golddusche durfte natürlich nicht fehlen.

Das Puplikum ging glaub ich gut mit. Im vorderen Bereich waren viele ausgelassen tanzende Menschen. Machte richtig Spaß, so nach nem Jahr Pause für mich.



Setlist:
Für alle, die
2 Fragen
Tausendfach
Mein Geheimnis
Solang du lebst
Lichtstrahl
Zwei Herzen
Liebe mich Leben
Dieser Fehler
Zwischen Glauben und Vertrauen
Standard Kompakt
Die Königin
Nicht immer aber jetzt
Gold
—————————————————————————

Diesmal bin ich mir sicher, wie die komplette zweite Strophe vom neuen Song „Zwischen Glaube und Vertrauen“ lautet:

… „Ich folge den Wolken
bis ans Ende der Nacht
geh in Gedanken durch leere Strassen
und sammle die Dinge
die andere vergaßen
erwachende Stille
mein Echo verhalt
zwischen den Mauern
dem Schlaf und der Lust
bewahr ich die Schlüssel
solang bis du gehen musst“ …

Hier die Bilder vom Abend:


Bevor es bald aufs Melt!-Festival geht, findet heute Abend der dritte und letzte Abend im Melt! Klub mit KLEEbeteiligung statt.
Kann sein, dass die Bilder diesmal später zu sehen sein werden, weil ich nach dem Konzert direkt weiter zu meinen Eltern fahre, meine Ma hat Geburtstag, das geht dann doch vor, wa.
Ahoi, euer Käptn

猫市(Neko-Ichi)
Cool photos!
Eintrag von 猫市(Neko-Ichi) von Samstag, Mai 17, 2008 – 4:39
pooƃ-sʎɐʍlɐ-ǝsoɥʇ ‚ǝʇʇǝuuɐǝɾ
Ojemineee, ich hab da ja nen Müll zamgeschrieben. Völligst verwirrend und zusammenhanglos.
Asche auf mein Haupt. Aber darf ich zur Entschuldigung sagen, dass ich das ganze ungefähr gegen 5 Uhr in der früh und total übermüdet geschrieben habe. Jan war mir auch kein große Hilfe.
Hab auch nix über die nach Klee aufgetretenen Infadels geschrieben. Haben mir sehr gut gefallen. Sympathische Band. „Love like semtex“ kann ich gar nicht genug hören.
(Ladyhawke wird die eine Band geschrieben, mein Fehler)
Eintrag von pooƃ-sʎɐʍlɐ-ǝsoɥʇ ‚ǝʇʇǝuuɐǝɾ von Dienstag, Mai 20, 2008 – 9:10

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s