KLEE auf dem Uni-Fest in Wilhelmshaven

Sonntag, Mai 13, 2007

KLEE auf dem Uni-Fest in Wilhelmshaven

Schnurrbart, anyone?

11.05.2007, Wilhelmshaven. Mit V, auf Befehl des Königs!

AstA-Party mit Konzertuntermalung beim Wegbechern. 83.238 Einwohner hat Wilhelmshaven und mindestens die Hälfte schien sich am Freitagabend in den Gebäuden der FH aufzuhalten. Wummernde Technobeats schlagen mir entgegen, als ich nach einem kurzen Abstecher ans Meer ankomme. Studenten und die Dorfjugend hatten einen Grund zu feiern – endlich ein legitimer Anlass den nordischen Ruf alle Ehre zu machen und ihre Trinkfestigkeit unter Beweis zu stellen. Ich drängel mich zwischen ungezählten bebierbecherten Händen in die große Halle, weg von den Technobeats, und finde 10 Menschen trunkselig vor der Bühne herumwanken auf welcher Tempeau das schwere Los hatten Saufuntermalung zu leisten. Wo die ganzen willigen Zuschauer sich versteckten war mir dann mit einem Blick zu den Bierständen auch klar. Na, das versprach ja heiter zu werden…

Zeitsprung. Vor der Bühne stehen Menschen, auf der Bühne auch. Die auf der Bühne sind Klee und beginnen mit Lichtstrahl das Set für den Abend. Die vor der Bühne sind so etwas Ähnliches wie Zuschauer und unterhalten sich. Und trinken. Und knutschen. Und trinken. Achja, und getrunken haben sie, die „Zuschauer“… Suzies Scheinwerfer in den Händen durchschneiden die Dunkelheit und die Rauchschwaden und setzen vereinzelt sich unterhaltende Trinkende in Szene. Leicht verwundert überlege ich, ob sie schon zu betrunken sind um Festzustellen, dass Klee schon spielen oder ob das aktive Nichtzuhören und Nichtzuschauen Absicht war.

Doch einige Menschen vor der Bühne stehen begeistert da und freuen sich, singen und tanzen mit. Einige haben Kleetaschen oder Buttons und ich atme erleichtert auf, dass anscheinend doch einige Leute wirklich für die Musik auch gekommen sind. Dass dieses Konzert kein Leichtes sein würde war den Klees zwar von vornherein klar, trotzdem spielten sie wie gewohnt voller Energie und Spielfreude, so dass zumindest der harte Kern vor der Bühne auf seine Kosten kam. Nur Geschichten von Suzie fehlten gänzlich, aber die wären gegen die vielen plappernden Menschen leider auch untergegangen.

Trotzalledem bewiesen Klee ihre entertainerischen Fähigkeiten, die auch den Rest (trinkend und quatschend und knutschend) in ihren Bann ziehen konnte. „Viva Colonia“ kennt man auch in Wilhelmshaven und da das zu der bierzeltigen Stimmung in der Halle ja auch viel besser passte als Tausenfach, Unsinkbar, Die Stadt oder Solang Du Lebst, (über dessen Platz in der Setlist ich mich sehr gefreut habe) grölten die Zuschauer auch ordentlich mit. Na bitte, Stimmuuuung!

Zu einem Foto könnte ich nun behaupten, dass plötzlich alle hochbegeistert zur Bühne stürmten um Diesen Fehler zu feiern, aber damit würde ich dann wohl lügen. Das plötzliche Stürmen nach vorne mit ausgestreckten Armen folgte auf Suzies Frage nach willigen Mitstreitern für einen Bier-Ex-Contest. Das kam natürlich bei dem Publikum an und es fanden sich mehr als genügend Freiwillige für diese schwere Aufgabe. Natürlich gewann Suzie und sprach den enttäuschten Trinkern ihren Trostpreis aus.

Schnurrbärte für Alle.

Schwarze Farbe und ein Pinsel und Nicht immer, aber jetzt wurde von einer bärtigen Meute vor bärtigem Publikum gespielt. Zu den Bärten kam dann noch der obligatorische Gold-Regen und auch etwas mehr Bewegung in die Masse, trotzdem wollte nach Über mir die Sterne niemand mehr die Zugabe (Der größte Moment) hören. Schließlich waren ja auch alle schwer beschäftigt (mit trinken, quatschen und knutschen…). Suzie verteilte noch ein paar Schnurrbärte an die Zuschauer und dann hieß es auch für Klee sich zu erholen. Und zu trinken und quatschen.

Alles in allem eigentlich ein schönes Konzert, großen Respekt meinerseits an die band wie unerschütterlich sie gegen das leider zum großen Teil desinteressierte Publikum anspielten.

http://vid138.photobucket.com/player.swf?file=http://vid138.photobucket.com/albums/q259/leifjellow/viva.flv

Danke Anne, mehr ist gar nicht zu sagen, danke, ganz toll, mit Filmelement, superSuper, WOW !!!

2:33

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s