erdmoebel – erster erster

Auf das alle heile ins neue Jahr gleiten werden.
Ob mit oder ohne Getöse, es sei nochmal an „Brot statt Böller“ erinnert, wünscht der Käpt`n einen guten Rutsch.
Dazu der passende Song diesmal von Erdmöbel.
Aktuelle Single „Erster Erster“, hier in einer Liveversion die ich am 10.10.10 in Ffm aufnehmen durfte.

Auf das 2011 wieder ein tolles KLEE Jahr wird.
Ahoi

Annie Lennox – Ev’ry time we say goodbye

„The more cases of HIV infection we can prevent now,
the less cases of Aids will be seen in the future.“

Schon ein paar Tage her, aber das Lied ist wahrlich ein Tränenlöser, die Melodie der Stimme, die Atmosphäre der Bilder, der Videoschnitt unauffällig passend, einfach überwältigend.

Jochen Distelmeyer – Liebe ist möglich

eine schönes Statement. recht ausführlich kolportiert, „So lebe ich“, Blumfeld live

so sah es aus, als ich das Distelmeyer Album bekam, mit Poster und postkartenmöglichgroße Aufkleber,
das gab`s bei Hanseplatte.
Heavy

Sehr schön auch das „Making of“ von „Lass uns Liebe sein“ und „Wohin mit dem Hass?“, dahinter die beiden Videos der Songs.

http://vimeo.com/moogaloop.swf?clip_id=6611124&server=vimeo.com&show_title=1&show_byline=1&show_portrait=0&color=c9ff23&fullscreen=1

Making-Of from Oliver Kramer on Vimeo.

aktuelle Lieblingsvideos

Inspiriert vom Feed von „Torgen am Morgen“, dessen eigener Blogeintrag grad 3 klasse Videos verlinkte, dieses hier. Ich hab noch 2 weiter Songs dazu gefügt:

Hit Tips aus Deutschland

2raumwohnung – Der Letzte Abend Auf Der Welt,

Paul van Dyk feat. Johnny McDaid ‚Home‘,

ein toller Popsong von NENA, wie ich finde, sehr bowieesk,

Nena – Wir Sind Wahr,

dazu eben die grandiose neue Single von

Jochen Distelmeyer – Lass uns Liebe sein,

und, leider kein echtes Video, aber ein toller Song,

Johanna Zeul – Hallo Leben

Goodbye to John Hughes and Willy De Ville.

Mink De Ville hat noch richtig Musik gemacht, und er hätte viiiel bekannter sein dürfen, find`ich.
Hab ihn vor „Jahrzehnten“, in einem früheren Leben, im Rockpalast gesehen.
zB.:

ODER  „Hey Joe“,

http://video.libero.it/static/swf/eltvplayer.swf?id=3018433181a7e0e20b044d6dd1336240.flv&ap=0

John Hughes:

ben-stein-remembers-john-hughes

DAF – Der Raeuber und der Prinz

keiner meiner Lieblingshits von DAF damals, aber ein tolles Video, ich mochte den „Der Mussolini“ lieber.
Das war auf jeden Fall sehr tanzbar damals, das ganze Album von DAF war bemerkenswert, hab es damals durchaus öfter gehört.

ein schoener junger prinz. verirrte sich im wald.
ploetzlich wurde es dunkel. da packten ihn die
raeuber. doch einer von den raeubern liebte diesen
prinzen. ich liebe dich mein prinz. ich liebe dich
mein raeuber.
(The Robber And The Prince
a beautiful young prince. got lost in the wood.
suddenly night fell. so the robbers caught him.
but one of the robbers loved the prince. i love
you my prince. i love you my robber.)

hier eine scheinbar authentische aber doch Fan-technische Version,

Supermax – Love Machine

Unglaublich, es gibt eine 2008er LIVE-Aufnahme von einem Lieblingssong aus meiner späten Kindheit.
Nur die kurze Version, aber unglaublich gut gespielt.
das ist soooo 70ties
Das war so die Zeit zwischen Kafka(Der Prozess), Kotzwinkle(Fan Man) und anderen Identifikationsmustern(Love Machine, yeah!).
Wie sagte meine Ma immer, Einbildung ist auch `ne Bildung.
Ja ja natürlich, aber auch wichtig!

SUPERMAX – Love Machine

Das ist immer noch so groovie, wow.

Und hier, was sie auch sonst noch funkiges drauf hatten, sowas was Roisin Murphy auch wieder drauf hat mit dem letzten Album „Overpowered“, oder? Nur die Show ist besser bei Roisin.

SUPERMAX – Bango Bongo

KLEE sagen Danke

Auf der Homepage von KLEE bedankt sich die Band bei allen die an der Tour beteiligt waren.
Auch bei uns, wie schön.

Mit „uns“ sind alle Berichterstatter und Fotografen gemeint, die diese Seite während der Tour mit Inhalten gefüllt haben.
Hat wirklich toll geklappt, auch ein Danke von mir an Euch und natürlich an KLEE.
So hatte ich wieder einen unvergesslichen Urlaub und so entspannt wie alles gelaufen ist, bin ich auch gerne wieder bei einer nächsten ausgiebigeren KLEE Tour dabei und nehme auch gerne wieder jemanden mit. Das hat Spaß gemacht.

„… Danke denjenigen Fans, die für uns weite Reisen unternommen haben, um dabei zu sein und dann auf ihren Internetseiten und in ihren Foren denen, die nicht dabei sein konnten, über die Konzerte zu berichten. …“

PS: Ich bin mit meinem Auto knapp 4500 Kilometer gefahren, um 13x dabei zu sein.