283 Kleeblätter in Kassel

„Größtes «Reverse Graffiti» Deutschlands in Kassel“,
so wurde ein Artikel bezeichnet in den Lübecker-Nachrichten.

Den Begriff „Reverse Graffiti“ kannte ich vorher auch nicht.
Es sieht deutlich besser aus als vorher.
Die Musik hier ist etwas sehr bombastisch, ich bevorzuge Stummschaltung, aber man sieht den Künstler Oliver Bienkowski bei der Arbeit und auch, wie es am nächsten Tag ausgesehen hat:

Goodbye to John Hughes and Willy De Ville.

Mink De Ville hat noch richtig Musik gemacht, und er hätte viiiel bekannter sein dürfen, find`ich.
Hab ihn vor „Jahrzehnten“, in einem früheren Leben, im Rockpalast gesehen.
zB.:

ODER  „Hey Joe“,

http://video.libero.it/static/swf/eltvplayer.swf?id=3018433181a7e0e20b044d6dd1336240.flv&ap=0

John Hughes:

ben-stein-remembers-john-hughes